Dr. phil. Christian Seidel, M.Phil., B.Sc.

Suche


Institut für Philosophie
der Universität Erlangen-Nürnberg
Bismarckstr. 1
D-91054 Erlangen

Raum: A4A5
Sprechstunde: Di 12:00-13:00 Uhr (nach Anmeldung per Mail)
Feriensprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

Tel: +49 (0) 9131 85-22324
Fax: +49 (0) 9131 85-24035
E-mail: christian.seidel[at]fau.de (PGP-key)

Im Wintersemester 2017/2018 beurlaubt (Elternzeit)

 

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Philosophie (insb. globale und intergenerationelle Gerechtigkeit, Egalitarismus, Liberalismus)
  • Angewandte Ethik (insb. Klima- und Risikoethik)
  • Handlungstheorie (insb. personale Selbstbestimmung) & Metaethik
  • Grundlagenfragen der normativen Ethik (insb. Konsequentialismus, Moralismus, Menschenwürde)
  • Britische Moral- & Sozialphilosophie im 19. Jh. (insb. Mill, Sidgwick)

 

Curriculum vitae

  • Studium der Philosophie, Logik & Wissenschaftstheorie, Politikwissenschaften und Psychologie in München, Bologna und Berlin; anschließend Studium der Mathematik und Ökonomie an der London School of Economics
  • Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (Studien- und Promotionsförderung).
  • Externes Mitglied der Arbeitsgruppe "Autonomie" der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (2007-2008); assoziiertes Mitglied des SNF-ProDocs "Menschliches Leben" (Basel/Bern, 2008-2010); Mitglied in der European Network Research Initiative "Rights to a Green Future" der European Science Foundation (2011-2014).
  • 2010 Promotion an der Universität Bern mit einer Arbeit über personale Selbstbestimmung.
  • Anschließend Postdoc am Universitären Forschungschwerpunkt Ethik der Universität Zürich zum Thema"Klimawandel, Gerechtigkeit, und die Ethik globaler öffentlicher Güter" (gefördert durch die Stiftung Mercator Schweiz).
  • Seit 2012 akademischer Rat auf Zeit an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
  • 2016 ausgezeichnet mit dem Lehrpreis für NachwuchswissenschaftlerInnen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
  • Im Sommersemester 2017 Vertretung einer Professur am Philosophischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

 

Publikationen

 

Monographien

  1. Selbst bestimmen. Eine philosophische Untersuchung personaler Autonomie. Berlin/New York: De Gruyter, 2016 (Reihe "Ideen & Argumente", hrsg. von W. Hinsch und T. Schmidt).
    • Buchsymposium mit Kommentaren von Holger Baumann und Kirsten Meyer, Zeitschrift für philosophische Forschung, 71 (2), 2017, 289-313.
  2. Ethik des Klimawandels. Eine Einführung (mit Dominic Roser). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2013. weitere Infos Verzeichnis weiterführender Literatur
    • 2., erweiterte Auflage: 2015.
    • Übersetzung der 2., erw. Auflage: Climate Justice. An Introduction (with Dominic Roser; translated by Ciaran Cronin). London/New York: Routledge, 2017. suggested further readings

 

Sammelbände

  1. Consequentialism: New Directions, New Problems. Oxford/New York: Oxford University Press, im Druck (Reihe "Oxford Moral Theory", hrsg. von David Copp).

 

Aufsätze

  1. "New Wave Consequentialism: An Introduction", in: Seidel, Christian (Hg.): New Directions in Consequentialism. Oxford/New York: Oxford University Press, im Druck.
  2. "Précis zu Selbst bestimmen. Eine philosophische Untersuchung personaler Autonomie" und "Repliken", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 71 (2), 2017, 289–293 (online) und 305–313 (online).
  3. "Feasibility, normative heuristics and the proper place of historical responsibility - a reply to Ohndorf et al." (mit Fabian Schuppert), in: Climatic Change 140 (2), 2017, 101-107. (online)
  4. "The Costs of Moralizing: How about a 'Government House Climate Ethics'?", in: Heyward, Clare/Roser, Dominic (Hg.): Climate Justice in a Non-Ideal World. Oxford/New York: Oxford University Press, 2016, 277-295.
  5. "The Moral Problem", in: Kühler, Michael/Rüther, Markus (Hg.): Handbuch Handlungstheorie. Stuttgart: Metzler, 2016, 309-315.
  6. "Equality, Justice and Feasibility: An Ethical Analysis of the WBGU’s Budget Approach" (mit Fabian Schuppert), in: Climatic Change 133 (3), 2015, 397-406. (online)
  7. "On 'Imperfect' Imperfect Duties and the Epistemic Demands of Integrationist Approaches to Justice", in: Ethics, Policy & Environment 17 (1), 2014, 39-42. (online)
  8. "Two Problems with the Socio-Relational Critique of Distributive Egalitarianism", in: Hoeltje, Miguel/Spitzley, Thomas/Spohn, Wolfgang (Hg.): Was dürfen wir glauben? Was sollen wir tun? Sektionsbeiträge des achten internationalen Kongresses der Gesellschaft für Analytische Philosophie. Duisburg-Essen: DuEPubclico, 2013, 525-535. (online)
  9. "Klimawandel, globale Gerechtigkeit und die Ethik globaler öffentlicher Güter -- einige grundlegende begriffliche Fragen", in: Maring, Matthias (Hg): Globale öffentliche Güter in interdisziplinären Perspektiven (= Schriftenreihe des Zentrums für Technik- und Wirtschaftsethik am Karlsruher Institut für Technologie, 5), Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, 2012, 179-195. (online)
  10. "Eigene Gründe - wozu eigentlich? Einige Überlegungen in Richtung einer deflationären Auffassung", in: Nida-Rümelin, Julian/Özmen, Elif (Hg): Welt der Gründe. Kolloquienbeiträge (= Deutsches Jahrbuch Philosophie 4), Hamburg: Meiner, 2012, 986-1004.
  11. "Autonomie und prozedurale Unabhängigkeit: eine Verhältnisbestimmung anhand der Debatte um Menschenwürde.", in: Dunshirn, Alfred/Nemeth, Elisabeth/Unterthurner,Gerhard (Hg.): Crossing Borders. Grenzen (über)denken. Thinking (across) Boundaries. Beiträge zum 9. Internationalen Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie in Wien, Wien: 2012, 619-629. (online)
  12. "Die gute Ethikerin und der Platz der Moral. Zwischen Moralismus und Willensschwäche", in: Ammann, Christoph/Bleisch, Barbara/Goppel, Anna (Hg): Müssen Ethiker moralisch sein? Essays über Philosophie und Lebensführung, Frankfurt a. M./New York: Campus, 2011, 85-100.
  13. "Personale Autonomie als praktische Autorität", in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 59 (6), 2011, 897-915. (online)
  14. "Does leadership promote cooperation in climate change mitigation policy?" (mit Ulrike Saul), in: Climate Policy 11 (2), 2011, 901-921. (online)
  15. "Psychisch anders? Überlegungen zu Personsein und Identität" (mit Florian Steger), in: Florian Steger (Hg.): Was ist krank? Stigmatisierung und Diskriminierung in Medizin und Psychotherapie. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2007, 31–48.

 

Rezensionen

  1. "Norbert Anwander, Versprechen und Verpflichten", in: Ethical Theory and Moral Practice 13 (1), 2010, 117-119. (online)
  2. "Stephen Darwall, The Second-Person Standpoint", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 62 (4), 2008, 609–614. (online)

 

Lexikoneinträge, Bibliographien & Übersetzungen

  1. "Kommentierte Auswahlbibliographie", in: Betzler, Monika (Hg.): Autonomie der Person. Paderborn: Mentis, 2013, S. 221–226.
  2. "Marina L. Oshana, Personale Autonomie und das soziale Umfeld" (Übersetzung, mit Christian Brönnimann), in: Betzler, Monika (Hg.): Autonomie der Person. Paderborn: Mentis, 2013, S. 196-220.
  3. "John Christman, Autonomie und die Vergangenheit einer Person " (Übersetzung), in: Betzler, Monika (Hg.): Autonomie der Person. Paderborn: Mentis, 2013, S. 109–130.
  4. "Michael E. Bratman, Drei Theorien der Selbstbestimmung" (Übersetzung), in: Betzler, Monika (Hg.): Autonomie der Person. Paderborn: Mentis, 2013, S. 81–108.
  5. "Empfängnisverhütung" (mit Florian Steger), in: von Jagow, Bettina/Steger, Florian (Hg.): Literatur und Medizin. Ein Lexikon. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2005, Sp. 190–195.

 

Vorträge (Auswahl)

  • Moralismus als Herausforderung für die "praktische" praktische Philosophie, Universität Münster, Juni 2017
  • Ist Populismus undemokratisch?, Universität Münster, April 2017
  • Social equality and distribution: How to relate the relational view to distributive egalitarianism, Centre for the Study of Social Justice, University of Oxford, Februar 2017
  • Impersonalist Ethics and the Point of Morality: Another Look at Sidgwick’s The Methods of Ethics, LMU München, Januar 2017
  • Hybris: (Wo) Hat die technische Umgestaltung der Welt durch den Menschen eine Grenze?, Karlsruher Institut für Technologie, Dezember 2016
  • Wie viel Moralismus darf's denn sein? Eine Herausforderung für die "praktische" praktische Philosophie, Tagung "Kritik des Moralismus", FAU Erlangen, November 2016
  • Klimawandel und Gerechtigkeit. Eine Hinführung, Universitäre Ring-Vorlesung des Centrums für Bioethik und des Zentrums für Wissenschaftstheorie, Universität Münster, November 2016
  • Impersonalist Methods and the Point of Morality, "The Cosmos Above and the Moral Law Within: A Workshop on Sidgwick and Kant", Universität Stuttgart, Mai 2016
  • Risking Compliance and Discounting Risks of Harm. Re-Assessing the Idea of a "Chain of Obligation", 9. Kongress der Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP), Universität Osnabrück, September 2015
  • Hybris – ein Einwand gegen die technische Umgestaltung der Welt?, Technische Universität Berlin, Mai 2015
  • Moralische Verstrickungen regeln: individuelle Freiheit und gesellschaftlicher Zwang bei kollektiv erzeugten Übeln, Universität Siegen, Februar 2015
  • Klimawandel und Gerechtigkeit: Klimaethik als Ethik 2.0, Universitäre Ringvorlesung "Wenn Theorie und Praxis sich begegnen: Aktuelle Kontroversen der Angewandten Ethik", FAU Erlangen, November 2014
  • On consequentializing pure intergenerational risks, Final Conference of the ESF Research Networking Programme "Rights to a Green Future" (ENRI-Future), Soesterberg/NL, Oktober 2014
  • Warm duschen verboten? Eine Mill’sche Lösung für das Problem staatlicher Freiheitseingriffe im Kontext der Klimapolitik, Universität Stuttgart, Juni 2014
  • "utility in the largest sense, grounded on the permanent interests of man as a progressive being" J.S. Mills "praktische" praktische Philosophie, Ring-Vorlesung "Philosophie der Moderne", FAU Erlangen, April 2014
  • "How is’t with risk, pray?" Consequentialism’s Gretchenfrage, Conference on "Consequentialism: new directions, new problems?", FAU Erlangen, September 2013
  • Warm duschen verboten? Individuelle Freiheit & staatlicher Zwang im Kontext der Klimapolitik, Technische Universität Dortmund, Juli 2013
  • (In-)Akzeptable Risiken und der Gehalt moralischer Pflichten: einige Schwierigkeiten für die Idee einer intergenerationellen "Pflichtenkette", Karlsruher Institut für Technologie, Januar 2013
  • Imposing Unacceptable Risks & Moral Theory, Workshop on "Risk & Acceptability", Universität Zürich, Dezember 2012
  • Weeding in the Garden of Risks – and Throwing Sufficientarianism Out?, Workshop of the ESF Research Networking Programme "Rights to a Green Future" (ENRI-Future) on "Shaping a Sustainable World", Universität Graz, September 2012
  • Vindicating distributive equality. A defence against the socio-relational critique, International Conference on the Scope of Distributive Justice, Central European University, Budapest, Juli 2012
  • Normative Aspekte (klima)ökonomischer Aggregation, Workshop "Klimaökonomie: Epistemische und normative Grundlagen", Karlsruher Institut für Technologie, Dezember 2011
  • "Wasser, Kohle, Schere, Licht" – ein ethisches Assessment von Energieoptionen, Tagung "Wie weiter nach dem Atomausstieg? Naturwissenschaft & Ethik im Kreuzverhör der Politik", Universität Zürich, November 2011
  • Eigene Gründe – wozu?, Kolloquium Theoretische Ethik, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie, LMU München, September 2011

Public Outreach

  • Klimawandel und Klimaethik. TV-Ausstrahlung eines Vortrags auf ARD-alpha, 26.6.2015 (Aufzeichnung)
  • Zwiespalt und Verzweiflung: Wenn unser moralisches Gespür uns verlässt. Antenne 2/2015, S. 15 (PDF)
  • "Fernreisen liegen einfach nicht drin" Interview in der Schweizer Wochenzeitung "Sonntagszeitung", 10.11.2013, S. 59f. (PDF)