Dr. Erich Ammereller

Suche


Institut für Philosophie
der Universität Erlangen-Nürnberg
Bismarckstr. 1
91054 Erlangen

Sprechstunde: Di 12 - 13 Uhr, n.V. per Mail
Feriensprechstunde: n. V. per Mail
E-Mail: Erich.Ammereller@fau.de

 

Forschungschwerpunkte

  • Philosophie Ludwig Wittgensteins
  • Probleme des Selbst (Selbstidentität, Selbsterkenntnis, Selbstbestimmung, etc.)
  • Ethik, Handlungstheorie, Theorie praktischer Rationalität

 

Curriculum vitae

  • 1960 geboren in München
  • 1981 Abitur am Klenze-Gymnasium München
  • 1981-88 Studium der Philosophie, Germanistik, Logik & Wissenschaftstheorie an der Münchner LMU
  • 1988 Magister (Betreuer: Prof. Dr. Wolfgang Stegmüller)
  • 1989-90 DAAD-Stipendium für Oxford (St. Catherine’s College)
  • 1991-95 Promotion in Oxford (St. John’s College) mit einem Stipendium der British Academy (Thema der Arbeit:„Wittgenstein on Intentionality“. Betreuer: P. M. S. Hacker)
  • 1996-98 Mitarbeit an dem DFG-Projekt „Rationale Motivation“ von Prof. W. Vossenkuhl
  • 1998 Organisation einer internationalen Tagung in München zum Thema: „Wittgenstein’s Philosophy of Psychology“
  • 1998-1999 Mitarbeit an der Konzeption des Studiengangs Magister Philosophiae
  • 1999-2007 Wissenschaftlicher Assistent von Prof. W. Vossenkuhl an der Münchner LMU
  • 2002 Organisation einer internationalen Tagung in Venedig zum Thema: „Wittgenstein’s Philosophical Methodology“ (gemeinsam mit Dr. Eugen Fischer)
  • 2008-2009 Lehrbeauftragter an der LMU München und Arbeit als freier Übersetzer und Lektor für den Siedler-Verlag und die DVA
  • 2009 Organisation einer internationalen Tagung zum Thema: „The Philosophy of Human Rights“
  • 2009 Organisation einer Sommerschule zum Thema Menschenrechte an der Universität Stuttgart
  • 2009-2010 Vertretung einer Assistentenstelle an der Universität Stuttgart
  • 2011-2012 im Wintersemester Lehrtätigkeit an der Münchner Graduate School for Systemic Neuroscience zu den Themen Bioethik und Philosophy of Mind
  • 2012-2013 Arbeit als freier Übersetzer
  • 2013 Vertretung einer Assistentenstelle an der Universität Erlangen im Sommersemester

 

Publikationen

 

Aufsätze

  1. „Die Autorität der ersten Person. Wittgensteins grundlegende Einsicht“, in: Philosophisches Jahrbuch 106, Jahrgang 1999, 1. Halbband
  2. „Wittgenstein on Intentionality“, in: Hans-Johann Glock, Wittgenstein. A Critical Reader (Blackwell: Oxford 2001)
  3. „Die abbildende Beziehung. Zum Problem der Intentionalität im Tractatus“, in: Wilhelm Vossenkuhl (Hrsg.), Tractatus logico-philosophicus (Akademie-Verlag: Berlin 2001)
  4. „Puzzles about Rule-Following – PI 185-242“, in: Erich Ammereller, Eugen Fischer (Hrsg.), Wittgenstein at Work. Method in the Philosophical Investigations (Routledge: London 2004)
  5. „Die Gründe des Handelnden“, in: Erich Ammereller, Wilhelm Vossenkuhl (Hrsg.), Rationale Motivation (Paderborn 2005)

Sammelbände

  1. (mit Eugen Fischer) Wittgenstein at Work. Method in the Philosophical Investigations (Routledge: London 2004)
  2. (mit Wilhelm Vossenkuhl) Rationale Motivation (Paderborn 2005)